Vier verrückte Minuten

bv1-scbadFußball-Bezirksliga: Stift Quernheim gewinnt 2:1

Kirchlengern(BZ). Der BV Stift Quernheim hat in der Fußball-Bezirksliga gegen den SC Bad Salzuflen 2:1 (0:0) gewonnen. Beide Teams gingen engagiert in die Partie und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Schon nach 17 Minuten sah René Budde die gelb-rote Karte, nachdem er Jarrit Karaus im Strafraum zu Fall gebracht hatte. Den fälligen Elfmeter entschärfte Georg Wachowski.

So musste Albrechts Mannschaft in Unterzahl weiterspielen, ging dann aber trotzdem in Führung: Sebastian Kropp verwandelte einen strittigen Handelfmeter zum 1:0 (62.). Doch das war nur der Anfang von vier spektakulären Minuten, denn quasi im Gegenzug knallte Salzuflens Viktor Pries eine flache Hereingabe aus 18 Metern in den rechten Winkel (63.). Hatte Salzuflen nach dem Ausgleich noch Hoffnung geschöpft, so wurde diese nur zwei Minuten später beendet. Renée Terbeck setzte sich auf der linken Seite gut durch und Kropp verwertete seine flache Hereingabe zur Führung.

Die Chance zum 3:1 ließ dann Lars Wißmann liegen, er schoss einen Foulelfmeter nur an die Latte (85.). Zuvor war Jan-Patrick Strauch nach einem Solo gefoult worden. Trainer Michael Albrecht war zufrieden: »So ein Sieg ist gut für die Moral. Und dass Bad Salzuflen eine gute Mannschaft ist, habe ich immer gesagt.«

BV Stift Quernheim: Wachowski – Fiedler, Budde, Wester (60. Vette), Strauch, Fahrnow, Kreimer, Terbeck, Laege (82. Yakmaz), Kropp (76. Weinhardt), Wißmann.

SC Bad Salzuflen:Barthelmeus – Günther, Ritter, Incekara, Sundermann, Keles (70. Aytan), Karaus, Triantafillidis, Ritter (80. Sadeq), Riedel, Pries.

Tore:1:0 Sebastian Kropp (62., Handelfmeter), 1:1 Viktor Pries (63.), 2:1 Sebastian Kropp (65.).

Gelb-Rot:Rene Budde (17., Stift Quernheim), Asim Incekara (85., Bad Salzuflen).

Besondere Vorkommnisse: Wachowski hält Foulelfmeter von Pries (17.), Wißmann verschießt Foulelfmeter (85.).

(Quelle: Bünder Zeitung vom 01.09.2014)

Veröffentlicht in 1. Mannschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.