Treffer fallen zu optimalen Zeitpunkten

FUSSBALL-BEZIRKSLIGA: BV 21 Stift Quernheim startet perfekt und siegt letztlich etwas zu hoch

Kirchlengern (tdo). Neuling BV 21 Stift Quernheim kommt in der Fußball-Bezirksliga mehr und mehr ins Rollen. Im Heimspiel gegen den VfL Theesen II feierte der Aufsteiger dank eines optimalen Spielverlaufs einen am Ende deutlichen 5:0 (2:0)-Kantersieg.

Vom ersten Moment an traten die Gastgeber dominant auf und setzten den Gegner unter Druck, was schnell Wirkung zeigte. Lars Wißmann staubte zentral vor dem Tor ab, nachdem Gästekeeper Patrick Radde einen Schuss von Daniel Kreimer nicht gut genug parieren konnte (6.). Kurz darauf tauschten Vorlagengeber und Vollstrecker die Rollen, Kreimer tunnelte nach Pass von Wißmann den VfL-Keeper und markierte das 2:0 (13.).

„Ein solcher Start kam uns natürlich entgegen, Theesen war erst einmal ziemlich geschockt“, war BV-Trainer Michael Albrecht mit den Anfangsminuten seiner Elf zufrieden. Mühsam fand der VfL II ins Spiel hinein und bekam auch dank Stift Quernheimer Unsicherheiten einige Chancen, die aber weder Valentin Schitnizki (28./47./49.) noch Sascha Schmikal (48.) nutzten. „Theesen hat nach einer guten halben Stunde seine Qualitäten gezeigt, bis wir zum idealen Zeitpunkt den dritten Treffer machten“, resümierte Albrecht. Denn statt eines Anschlusstreffers des VfL erhöhte Daniel Kreimer allein auf weiter Flur auf 3:0 (51.), was einer Vorentscheidung gleichkam. Die Gäste bemühten sich zwar weiterhin um einen weiteren Treffer, doch so zwingend wie kurz vor und kurz nach der Pause waren die Bielefelder nicht mehr.

Die eingewechselten Renée Terbeck und Sebastian Kropp zerlegten den VfL am Ende völlig, Kropp vollstreckte zweimal nach jeweils toller Vorarbeit über die linke Seite von Terbeck zum 4:0 (80.) und zum 5:0-Endstand (90.), der unter dem Strich etwas zu hoch ausfiel.

(Quelle: NW Bünde vom 24.09.12)

Veröffentlicht in 1. Mannschaft, Saison 12/13.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.