Kampf wird zum Krampf für Varl

1. Mannschaft, Saison 12/13

Varl (tl). Die Entscheidung im Abstiegskampf ist vertagt: Die SpVgg Union Varl musste sich im letzten Heimspiel der Saison dem BV Stift Quernheim mit 1:4 (0:1) geschlagen geben.

Besonders im ersten Durchgang merkte man der Union an, dass der Sieg, der den Verbleib in der Bezirksliga bedeutet hätte, den Gastgeber hemmte. »Aus dem Kampfeswillen wurde ein Krampf.«, so Varls Trainer Sebastian Numrich nach der Partie. In den ersten 20 Minuten blieben Chancen daher Mangelware. Die größte besaß Renee Terbeck, der von rechts links vorbei schoss. Auf der Gegenseite erlief Andre Lange einen Rückpass und verzog nur knapp. Dann nach einer halben Stunde gab es Strafstoß für die Stifte und Alexander Deuchar verwandelte im zweiten Anlauf. Zuvor ließ der Schiedsrichter den Ball wiederholen, da ein Gästespieler zu früh gestartet war. Mit dem 0:1-Rückstand ging es anschließend in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel setzte die Union zum Sturmlauf an, doch immer wieder fehlte Varl das nötige Glück. Das hatten die Gäste, als Daniel Kreimer einen Konter erfolgreich an Marcel Redeker vorbei schob (55.). Nur das Aluminium traf Pascal Meier mit seinem Freistoß (66.). Auch sonst gab es Möglichkeiten für den Aufsteiger, doch der Anschlusstreffer ließ auf sich warten. Sieben Minuten vor dem Ende fälschte Patrick Wuttke eine Flanke von Patrick Spreen zum 2:1 ab. Nun warf Varl alles nach vorne. Allerdings gab es in der 91. Minute erneut Elfmeter für Quernheim, den Sebastian Kropp sicher verwandelte und eine Minute später sogar auf 4:1 erhöhte.

(Quelle: Bünder Zeitung, Rahden vom 03.06.2013)

Schreibe einen Kommentar

Comment
Name
Mail
Website