Fünf Verstärkungen für den BV Stift Quernheim

Bezirksliga: Lukas Heller und Niklas Kemena kommen vom SC Enger, Fabian Schnelle vom Bünder SV. Weitere Zugänge sind Dario Seuthe aus Oberbauerschaft und Philipp Nitz aus der 2. Mannschaft.

Fußball-Bezirksligist BV Stift Quernheim verstärkt sich für die kommende Saison mit fünf jungen Spielern, um die Abgänge von Georg Wachowski, Batuhan Kaymak, Renée Terbeck und Pascal Siebers zu ersetzen. Vom A-Ligisten Bünder SV wechselt der 22-jährige Offensivakteur Fabian Schnelle zum Team von Trainer Rolf Kuntschik.

„Fabian wohnt in Stift Quernheim und wollte jetzt den nächsten Schritt machen“, sagt Michael Hanke, der Sportliche Leiter bei den Stift Quernheimern. „Wir hatten im vergangenen Jahr schon einmal gesprochen und freuen uns, dass wir Fabian jetzt für uns gewinnen konnten.“

Den Abgang von Torhüter Georg Wachowski (GW Pödinghausen) soll Lukas Heller vom Klassenrivalen SC Enger kompensieren. „Das war unsere größte Baustelle, denn Georg ist ein überragender Torhüter. Mit Lukas sind wir da aber jetzt sehr gut aufgestellt“, ist sich Hanke sicher. Ebenfalls vom SC Enger kommt Niklas Kemena, der aber noch an den Folgen eines Kreuzbandrisses laboriert. „Auch Niklas ist ein junger Spieler, der bei uns Zeit bekommt, wieder fit zu werden“, so Hanke.

Mit Dario Seuthe vom Lübbecker A-Ligisten BW Oberbauerschaft hat ein weiterer junger Offensivspieler Hanke seine Zusage gegeben. Der 22-Jährige ist auf der rechten Außenbahn einsetzbar und wurde in der JSG Kirchlengern/Stift Quernheim ausgebildet. Aus der 2. Mannschaft stößt mit Philipp Nitz ein Spieler zum Bezirksliga-Kader dazu, der in der Winter-Vorbereitung einen guten Eindruck hinterließ. Mit zwei weiteren Spielern befinden sich die Stift Quernheimer noch in Gesprächen. Das Gerüst der Mannschaft bleibt laut Hanke weitgehend bestehen, einzig hinter Abwehrspieler Simon Hebrock steht aus beruflichen Gründen noch ein Fragezeichen.

(Quelle: FuPa.net vom 01.03.2018)