Finanziell auf soliden Beinen

the club

JHV_BV21_2015Jahreshauptversammlung des BV 21 Stift Quernheim

Kirchlengern(BZ). Das Vereinsheim des BV 21 Stift Quernheim ist zur Jahreshauptversammlung voll gewesen. Und das, obwohl keine Wahlen anstanden und es keine Probleme im Verein gibt. »Finanziell auf soliden Beinen und sportlich auf hohem Niveau«, konnte der Vorsitzende Ernst Hake berichten.

Der Sportliche Leiter Michael Hanke zog eine positive Bilanz seiner bisherigen Tätigkeit. »Die Zusammenarbeit mit dem Vorstand und den Mannschaften ist hervorragend. Man merkt, dass sich eine Menge bewegt«, sagte Hanke. Bewährt hat sich laut Altliga-Obmann Jürgen Unterbrink die Zusammenarbeit mit dem VfL Klosterbauerschaft. Positiv habe sich auch die Jugendspielgemeinschaft Kloster/Stift entwickelt. Jugendobmann Vadim Erbis stellte insbesondere das große Engagement der Verantwortlichen heraus. »Wir entwickeln uns hervorragend und können mittlerweile auch eine Mädchenmannschaft sowie mehrere zweite Mannschaften melden«, sagte Erbis. Oliver Lüking, Vorsitzender der JSG, und Michael Hanke machten noch einmal deutlich, wie wichtig eine funktionierende Jugendarbeit sei. »Obwohl wir erst seit etwa zwei Jahren dabei sind, werden wir schon in der neuen Serie einige Nachwuchsspieler in den Seniorenbereich integrieren können. Das ist wichtig für die Jugendlichen und ein Glücksfall für den Verein. Denn die Arbeit sollte auf Nachhaltigkeit und nicht auf den schnellen und kurzfristigen Erfolg zielen«, sagte Lüking.

Höhepunkt des Abends waren die Ehrungen verdienter Mitglieder. Seit 50 Jahren sind Reinhard Beinke, Jürgen Ewert und Siegfried Spengemann im Verein. Auf 30 Jahren bringen es Sylvia Bollmann, Karl-Heinz Brackmann, Jörg Quirin und Ilona Vogt. 25 Jahre halten dem BV 21 Hartmut Gellert, Kai Grannemann, Klaus Hertel und Rolf Sundermeier schon die Treue.

(Text- und Bildquelle: Bünder Zeitung vom 01.04.15)

Schreibe einen Kommentar

Comment
Name
Mail
Website