Eine Viertelstunde im Tiefschlaf

the club

bv1-varlFußball-Bezirksliga: BV 21 Stift Quernheim verliert 3:4 gegen Varl

Kirchlengern(BZ). Der Kampf um die vorderen Plätze in der Fußball-Bezirksliga geht vorerst ohne den BV 21 Stift Quernheim weiter. Das Team von Trainer Michael Albrecht verlor gestern Nachmittag überraschend mit 3:4 (1:1) gegen Abstiegskandidat Union Varl und lag dabei bis kurz vor dem Ende deutlich mit 1:4 zurück.

»Nach der frühen Führung haben wir uns einfach zu sicher gefühlt«, bemängelte Michael Albrecht im ersten Spiel nach der Bekanntgabe, dass er am Saisonende aufhören wird, die Einstellung seiner Spieler. »Da haben wir nur noch 60 bis 70 Prozent Laufbereitschaft gezeigt. Das ist einfach zu wenig, um solche Spiele zu gewinnen«, sagte der Coach.

Die Partie begann für die »Stifte« so, wie es zu erwarten war. Sie bestimmten das Geschehen und versuchten, mit Bällen in die Schnittstellen der Varler Abwehr zu gelangen. Einmal funktionierte das perfekt. In der 6. Minute schickte Daniel Wester seinen Stürmer Sebastian Kropp. Der nahm den Ball direkt aus der Luft und lupfte ihn sehenswert über den herausgeeilten Union-Keeper Marcel Redeker hinweg zum 1:0 ins Netz.

Anstatt nachzulegen, ließen die Gastgeber die Varler besser in die Partie kommen. Die ließen sich nicht lange bitten und kamen durch Pascal Meier zu ihrer ersten Chance (20.). Nur drei Minuten später glich André Lange aus kurzer Distanz für die Gäste aus (23.). Varl hätte sogar noch in Führung gehen können. Doch BV-Torwart Georg Wachowski parierte gegen Lange (45.).

Die ersten 15 Minuten nach dem Wechsel weilten die Platzherren im Tiefschlaf. Das nutzte Varl aus, um das Spiel zu seinen Gunsten zu entscheiden. Direkt nach Wiederbeginn markierte Pascal Meier freistehend aus fünf Metern das 2:1 (46.), in der 55. Minute legte Marius Helmich das 3:1 nach. Die Möglichkeit zum Anschlusstreffer verpassten anschließend Lars Wißmann und Kropp per Doppelchance nur knapp (56.). Drei Minuten danach sorgte Pascal Meier per Elfmeter – Wachowski hatte Marco Hodde gefoult – für das 4:1. Nach weiteren vergebenen Gelegenheiten für die Platzherren machten sie es noch einmal spannend. Denn Wißmann (86.) und Kropp (87.) verkürzten auf 3:4 aus Sicht der Stift Quernheimer. Diese Aufholjagd kam allerdings zu spät und es blieb bei der Niederlage.

BV 21 Stift Quernheim: Wachowski – Taggart (46. Terbeck), Weinhardt, Fahrnow, Yakmaz (65. Fiedler), F. Laege (46. M. Laege), Kropp, Wester, Langer, Wißmann, Vette.

Union Varl:Redeker – Drumann, Niestrath, Wehbrink (86. L. Meier), Helmich, J. Langer, A. Langer, P. Meier, Spreen, Hodde (82. Meyer), Pöttker.

Tore:1:0 Kropp (6.), 1:1 A. Lange (20.), 1:2 P. Meier (46.), 1:3 Helmich (52.), 1:4 P. Meier (58., Foulelfmeter), 2:4 Wißmann (86.), 3:4 Kropp (87.).

(Quelle: Bünder Zeitung vom 01.12.2014)

Schreibe einen Kommentar

Comment
Name
Mail
Website