Dünne stößt zur JSG Kloster-Stift hinzu

JSG Kloster-Stift

JSGKSD-Unterschrift-Foto-602pxFußball: Zusammenarbeit von der A- bis zur C-Jugend

Die JSG Kloster-Stift bekommt Zuwachs: Die Fußballvereine BV Stift Quernheim und VfL Klosterbauerschaft machen mit ihrer Jugendspielgemeinschaft ab der kommenden Saison im A- bis C-Jugendbereich mit dem TuS FA Dünne gemeinsame Sache. Erst im vergangenen Jahr hatten sich die Nachbarn Klosterbauerschaft und Stift Quernheim nach dem Ende der bisherigen JSG Kirchlengern/Stift Quernheim zusammengeschlossen, hatten aber im älteren Nachwuchsbereich nicht in allen Altersklassen ein Team an den Start bringen können. Das soll sich nun ändern.

Christoph Kruse, langjähriger Leiter der JSG Kirchlengern/Stift Quernheim, wird als Koordinator versuchen das Projekt voranzubringen. Kruse, der auch B-Ligis BV 21 Stift Quernheim II trainiert, wohnt in Dünne und spielte dort früher. Der TuS-Vorsitzende Martin Lohrie freut sich, dass sein Verein sich der JSG angeschlossen hat: „Wir wollen die Kräfte im älteren Jugendbereich bündeln, da gerade ab der C-Jugend, der Bereich beginnt, in dem leistungsorientiert gearbeitet wird und einige Jugendliche aufhören. Schließlich nehmen sich die Vereine ansonsten gegenseitig die Jugendlichen weg. Ein weiterer Vorteil ist, dass auch die Trainer gebündelt eingesetzt werden können.“ Die JSG Trägervereine verfügen nun über einen Kunstrasenplatz, zwei Rasenplätze und einen Ascheplatz.

Die A-Jugend wird künftig von Nils Mühlenweg, Max Heidenreich und Julian Mühlenweg trainiert. Für die B-Jugend zeichnen Udo Stratmann und Christian Kaschner verantwortlich, für die C-Jugend Joachim Wolff, Patrick Lohoff und Bastian Höke.

(Quelle: Bünder Zeitung vom 21.05.2014)

Schreibe einen Kommentar

Comment
Name
Mail
Website