BV 21 I – SC Herford II 3:0

1. Mannschaft

BV Stift Quernheim schlägt SC Herford II mit 3:0

Kirchlengern. Mit einer außerordentlich überzeugenden Vorstellung hat der BV Stift Quernheim in der Fußball-Kreisliga A einen großen Schritt Richtung Titel gemacht. Dank der bislang stärksten Saisonleistung bezwang er den SC Herford II mit 3:0 (0:0).

Die Herforder waren schon vor einigen Wochen von BV-Coach Michael Albrecht als „wohl schwerster Gegner“ eingeschätzt worden. Und so präsentierte sich die Landesliga-Vertretung auch. Nach nur drei Minuten musste Stift Quernheims Keeper Georg Wachowski sein ganzes Können zeigen, als Rico Wöhler nach einer schönen Kombination aus kurzer Distanz frei zum Schuss kam. Auf der anderen Seite parierte Maik Grywatz stark gegen Sebastian Kropp (8.).

Der SC wurde von den Hausherren schon früh unter Druck gesetzt und machte dadurch schon im Aufbauspiel zu viele Fehler, wodurch der Tabellenführer zu Chancen kam. Der als Schuss gedachte Ball von Christian Fahrnow landete beim völlig freistehenden Kropp, dessen Schuss lenkte Grywatz mit einem Reflex an die Latte (26.). Stift Quernheim hatte nun das Spiel unter Kontrolle, die Herforder blieben durch gutes Konterspiel jedoch gefährlich.

Nach dem Seitenwechsel wurde der BV 21 noch einmal stärker. Patrick Zumkehrs Schuss landete nach erneut guter Abwehr von Grywatz am Pfosten (51.), Kropps Kopfball nach Flanke von Caner Yakmaz flog knapp am Tor vorbei (56.). Doch kurz darauf platzte der Knoten. Ingemar Kröhnert bediente über die linke Seite Kropp, der den Ball in die Mitte spielte, wo Yakmaz zum 1:0 einschoss (57.).

Das Spiel blieb aber weiter spannend, Tim Siekmann verfehlte das BV-Tor nur knapp, Fahrnow köpfte auf der Gegenseite an die Latte. Doch durch den Führungstreffer gewannen die Stift Quernheimer an Sicherheit und beschränkten sich ihrerseits auf schnelle Gegenstöße. Nach klasse Vorarbeit von Renée Terbeck stolperte Kropp den Ball mit der Hacke zum 2:0 über die Linie (76.). Sowohl Daniel Kreimer als auch Yakmaz vergaben allein gegen Grywatz weitere Großchancen (83. und 85.), ehe Yakmaz zum 3:0 vollendete (88.).

BV 21 Stift Quernheim: Wachowski, Kröhnert, Fiedler, Wuttke, Weinhardt, Kropp (79. Grimmer), Fahrnow, Yakmaz, Kreimer, Terbeck (87. Wittich), Zumkehr.

(Quelle:NW vom 14.11.2011)

Schreibe einen Kommentar

Comment
Name
Mail
Website