1:2-Rückstand gedreht

Der BV Stift Quwernheim fährt einen 3:2-Heimsieg gegen den FC Herford ein.

Am 20. Spieltag kam es zum Kreisderby zwischen dem BV 21 Stift Quernheim und dem FC Herford. Die Partie benötigte keine lange Anlaufzeit. Nach vierSpielminuten führte der BV 21 Stift Quernheim mit 1:0. Jannik Kortes Ecke legte Fabian Schnelle Mihail Yanev auf der zur Führung einköpfte. Sechs Minuten später kamen die Gäste das Erste mal gefährlich vor das Tor und trafen prompt zum Ausgleich. Tim Scholz ließ Quirin im Eins gegen Eins Duell keine Chance. Herford hatte jetzt die Oberhand und ging kurz vor der Pause auch noch in Führung: Agrat Akman traf per Kopf nach einem Freistoß von Umit Akman. Zur Halbzeit wechselte Stift Quernheim Stürmer Kai Krüger ein. Dieses Einwechselung machte sich schnell bezahlt.

Kevin-Lee Weinhardt schlug eine Flanke auf Krüger der ebenfalls per Kopf zum 2:2 einnickte. In der Folge zog Stift Quernheim das Spiel mehr und mehr an sich doch nach 82 Spielminuten erhielt Shindar Mohammad eine fragwürdige die Gelb-Rote Karte nach einem vermeintlichen Foulspiel. Doch nur zwei Minuten später erzielten die Gastgeber das 3:2. Erneut war Kai Krüger nach einer Flanke von Daniel Wester zur Stelle. In den verbleibenden knapp zehn Spielminuten warf der FCH alles nach vorne und strahlte nach Standards noch einmal Gefahr aus, schoss aber kein Tor mehr. Stift Quernheims Trainer Rolf Kuntschik war zufrieden mit seiner Elf:,, Bereits in der ersten Halbzeit haben wir nicht schlecht gespielt nur den Zug zum Tor vermissen haben lassen. In der Halbzeit habe ich zu den Jungs gesagt das wir das Spiel drehen können und das haben wir gemacht.“

Sein gegenüber Bilal Icbudak Co-Trainer vom FC Herford ärgerte sich über den späten Gegentreffer: „Wir haben uns von der 0:8 Klatsche gegen Oeynhausen gut erholt und haben hier gut mitgehalten. Aus meiner Sicht wäre ein Remis verdient gewesen. Wir schauen optimistisch nach vorne.“

Schiedsrichter: Zsolt Seevald – Zuschauer: 40

Tore: 1:0 Mihail Yanev (4.), 1:1 Tim Scholz (10.), 1:2 Agrat Akman (38.), 2:2 Kai Krüger (47.), 3:2 Kai Krüger (84.)

(Quelle: FuPa.net vom 11.03.2019)