TuS Bruchmühlen – BV 21 I 2:3

Bruchmühlen verpasst die Überraschung!

Rödinghausen. Beinahe hätte der BV 21 Stift Quernheim seine ersten Federn in der Fußball-Kreisliga A lassen müssen. Beim TuS Bruchmühlen siegte der Tabellenführer in letzter Minute mit 3:2 (2:1).

Beide Teams brauchten keine große Anlaufphase für das Spiel, schon nach wenigen Sekunden brachte Dennis Krätzig seinen TuS Bruchmühlen nach einem schnellen Konter in Führung (1.). Die Antwort des Spitzenreiters ließ nicht lange auf sich warten, Christian Fahrnow nickte im Kopfballduell gegen Jannes Schneider und Tim Brinkmann ein (2.). Wieder nur kurz darauf war die Partie gedreht. Einen Schuss von Renée Terbeck ließ TuS-Torwart Robin Rentz nur abklatschen, Sebastian Kropp erzielte das 2:1 für den BV 21 (5.).
Im restlichen ersten Durchgang hatten beide Teams auf dem rutschigen Rasen an den Fichten nicht viele Torchancen zu verzeichnen, nach dem turbulenten Start beruhigte sich die Begegnung etwas.

Kurz nach Wiederanpfiff vergab Kropp freistehend gegen Rentz eine Riesenchance zum 3:1, nach der anschließenden Ecke köpfte Daniel Kreimer auf die Füße von des TuS-Torwarts (47.). Die Gäste zogen sich von nun an weiter in die eigene Hälfte zurück und beschränkten sich auf ihr Konterspiel, das jedoch in zu ungenauen Abspielen versandete.

Auf der anderen Seite fehlte Bruchmühlen die Cleverness vor dem BV-Tor. Georg Wachowski parierte gegen Hendrik Meyer glänzend, den Abpraller schoss Jan Klußmann an Patrick Wuttkes Beine auf der Linie, auch Daniel Bradshaw brachte den Ball nicht im Netz unter.

Nach einem Freistoß von Benjamin Rentz an den Pfosten gelang Krätzig der Ausgleich (84.), doch Caner Yakmaz erzielte in der Nachspielzeit noch den 3:2-Siegtreffer für Stift Quernheim. „Wenn wir in so einem Spiel nicht siegen, was sollen wir denn dann gewinnen“, war TuS-Trainer Dietrich Rutenkröger über seine Offensive verärgert. Sein Kollege Michael Albrecht war nach den Verletzungen seiner beiden Abräumer Patrick Zumkehr und Christian Fahrnow zufrieden, die drei Punkte mitgenommen zu haben.

TuS Bruchmühlen: R. Rentz; Brinkmann (72. Hagemann), Düsterhöft, B. Rentz, Kriesten (70. Weiss), Schneider, Krätzig, Bradshaw, P. Meyer (54. Torwelle), Klußmann, H. Meyer.

BV 21 Stift Quernheim: Wachowski; Vette, Kröhnert, Fiedler, Wuttke, Weinhardt, Kropp (77. Mendes), Fahrnow (38. Kreimer), Yakmaz, Terbeck, Zumkehr (18. Taggart).

(Quelle:NW vom 12.12.2011)

Veröffentlicht in 1. Mannschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.