Terbeck schlägt spät zu

varl-bv1Traumstart perfekt: Fußball-Bezirksligist BV 21 Stift Quernheim hat mit einem 2:1 (0:0)-Sieg bei Union Varl die Tabellenführung verteidigt. Allerdings schlugen die »Stifte« gestern erst spät zu: Renée Terbeck ebnete mit einem Doppelschlag den Weg.

Zu Anfang beider Halbzeiten hatte Stift Quernheim gute Chancen, spielte sich dann aber kaum etwas Zwingendes heraus. Allerdings erlebte auch BV-Torwart Georg Wachowski einen relativ ruhigen Nachmittag. Nur in der 65. Minute musste er eine gefährliche Situation entschärfen. So richtig Fahrt nahm das Spiel erst ab der 79. Minute auf. Da bewies Trainer Michael Albrecht mit der Einwechslung von Marvin Stolz ein glückliches Händchen. Einen langen Einwurf von Tim Menne verlängerte Stolz in der 80. Minute auf Daniel Kreimer, der zunächst an Union-Torwart Marcel Redeker scheiterte. Doch Terbeck nutzte den Abpraller. Direkt nach dem Anstoß eroberte sich Stift wieder den Ball. Nach einem langen Ball passte Stolz auf Terbeck, der erst einen Abwehrspieler überlupfte und dann das 2:0 erzielte.

»Technisch war das ganz was Feines«, lobte Albrecht. »So kennt man Renée gar nicht.« In der Nachspielzeit nutzte Sven Kassen einen Konter noch zum 1:2.

Union Varl: Redeker – Drumann, S. Lange, Wehbrink, Hagemann (65. Rosengarten), Hodde, Koch, Kassen, J. Meier (76. Niestrath), P. Meier, A. Lange (85. Nürnberg).

BV 21 Stift Quernheim: Wachowski – Wuttke, Taggart (53. Usslepp), Weinhardt, Strauch (79. Stolz), Fahrnow, Sandal (71.Laege), Kreimer, Terbeck, Zumkehr, Menne.

Tore: 0:1 Terbeck (80.), 0:2 Terbeck (81.), 1:2 Kassen (90.).

(Quelle: Bünder Zeitung vom 26.08.2013)

Veröffentlicht in 1. Mannschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.