»Stifte« vergeben zu viele Chancen

Fußball-Bezirksliga: Stift Quernheim verliert 0:2

Minden(gn). Dritte Niederlage in Folge: Der BV 21 Stift Quernheim hat nach dem Aus im Kreispokal und dem 1:5 am vergangenen Sonntag in der Fußball-Bezirksliga erneut verloren. Das Team von Trainer Michael Albrecht unterlag bei Union Minden mit 0:2 (0:0). Allerdings attestierte Albrecht seiner Elf eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zur vergangenen Woche.

»Wir haben es versäumt, unsere vielen Chancen zu nutzen«, sagte der Coach. In der ersten Hälfte lieferten die »Stifte« eine überragende Leistung, eroberten mit einem Pressing zahlreiche Bälle und kamen zu vielen Möglichkeiten. Die Mindener agierten dagegen harmlos. »Da haben wir sechs bis acht Einhundertprozentige – teils überhastet, teils unglücklich – vergeben«, sagte Albrecht. In der zweiten Hälfte ließ der Druck etwas nach – aus sechs Chancen hätte aber doch die Führung gelingen können. »Und dann hat Minden innerhalb von einer Minute zwei Chancen«, sagte Albrecht. Einem Pfostentreffer folgte das 1:0 durch Benjamin Günnewich (63.). Danach machten die »Stifte« auf und kassierten durch Sebastian Rusteberg noch das 0:2 (90.).

Union Minden:Elsner – Turtschin, Witt, Stichling, Günnewich, Rusteberg, Mejri (66. Pachomow), Löwen (83. Proksch), Maule, Hoka, Grano (77. Belhedi).

BV 21 Stift Quernheim: Wachowski – Fiedler, Budde, Weinhardt, Strauch, Fahrnow, Yakmaz (72. Kröhnert), Terbeck, Laege, Kropp (77. Zumkehr), Wißmann (79. Sandal).

Tore:1:0 Günnewich (63.), 2:0 Rusteberg (90.).

(Quelle: Bünder Zeitung vom 22.09.2014)

Veröffentlicht in 1. Mannschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.