Stift lässt nicht locker

Kirchlengern (sp). Der BV 21 Stift Quernheim lässt nicht locker. Der Meister der Fußball-Kreisliga A hat das Nachholspiel gegen den VfL Holsen II mit 10:1 (6:1) gewonnen. Auch für das Spiel am Sonntag gegen den TV Herford kündigt Trainer Michael Albrecht, der Freitag aus einem Kurzurlaub zurückkehrte, Vollgas an: »Wir spielen in Bestbesetzung.« Gegen Holsen II überzeugte vor allem Sebastian Kropp, der fünf Treffer erzielte und im Kampf um die Torjägerkanone noch an Kai Krüger vom VfL Mennighüffen vorbei will. Holsens Coach André Placke würde über das Nachholspiel lieber den Mantel des Schweigens hüllen: »Ohne Worte! Das war kollektives Versagen, während Stift eine Sahnetag hatte. Mit zehn Gegentoren waren wir noch gut bedient.« Jan Kötter verkürzte in der 37. Minute auf 1:6. Beim Blick auf die Tabelle kann für Holsen II in puncto Abstieg nicht mehr viel schief gehen. Placke: »Da müsste schon viel zusammen kommen. Im schlechtesten Fall landen wir auf einem Relegationsplatz, mit einem Punkt in Mennighüffen brennt aber nichts mehr an.«

Stift Quernheim: Wachowski – Wuttke, Weinhardt, Kropp, Fahrnow (76. Taggart), Kreimer, Terbeck, Zumkehr (59. Vette), Mendes (51. Yakmaz), Grimmer, Wißmann.

VfL Holsen II: Fleischmann – Helsberg (46. Hiller), Heermann, Kötter, Gölbasi, Y.Wüllner, M. Wieczorek, Di-Bella, Tiemann, Kohnert (69. Biermann), Wiedemann.

Tore: 1:0 Kropp (13.), 2:0 Mendes (17.), 3:0 Fahrnow (19.), 4:0 Terbeck (27.), 5:0 Kropp (31.), 6:0 Kropp (33.), 6:1 Kötter (37.), 7:1 Kropp (54.), 8:1 Grimmer (68.), 9:1 Wißmann (77.), 10:1 Kropp (83.).

(Quelle: BZ vom 10.06.12)

Veröffentlicht in 1. Mannschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.