Ligabericht – BV Stift Quernheim

Nach schlechtem Saisonstart kam der von Platzverweisen verschonte BV Stift Quernheim voll auf Touren. Die beeindruckende Erfolgsserie öffnete sogar die Pforten zum oberen Tabellendrittel, ehe sie ausgerechnet im Gastspiel gegen Schlusslicht SC Enger riss. Damit verbauten sich die nicht sonderlich heimstarken Schützlinge von Trainer Rolf Kuntschik eine bessere Ausgangslage. Begnügen müssen sie sich zur Winterpause mit Rang sieben. Immerhin erwies sich die Defensive bislang als sattelfest. Nur vier Teams kassierten weniger Gegentreffer. Ein Kriterium, dass Spekulationen auf einen erfolgreicheren zweiten Saisonteil zulässt. Ein Drittel der erzielten Treffer geht auf das Konto von Torjäger Kai Krüger.

Die Statistik:

  •  Absolvierte Spiele: 17 (7 Siege, 5 Unentschieden, 5 Niederlagen)
  • Torverhältnis: 36:24.
  • Punkte: 26.
  • Tabellenplatz: 7.
  • Heimbilanz: 3 Siege, 3 Unentschieden, 2 Niederlagen (18:13 Tore, 12 Punkte; 10. Platz.
  • Auswärtsbilanz: 4 Siege, 2 Unentschieden, 3 Niederlagen (18:11 Tore, 14 Punkte; 7. Platz).
  • Torschützen (insgesamt 14): Krüger (12), Ebeling (5), Mohammad (4), Wester (4), Hermann (2), Nuyken (1), Vette (1), Richter (1), Langer (1), Max. Laege (1), Fiedler (1), Korte (1), Schnelle (1), Fahrnow (1).
  • Elfmeter für Stift: 3 (alle getreten von Krüger: davon zwei Treffer, einmal verschossen).
  • Elfmeter gegen Stift: 3 (davon zwei Gegentreffer).
  • Rote Karten: Keine.
  • Gelb-Rote Karten: Keine.

(Quelle: FuPa.net vom 14.12.2018)