Kropp und Siebers treffen doppelt

the club

Fußball-Bezirksliga: BV 21 Stift Quernheim gewinnt 4:1

Bad Salzuflen(gn). Wohl dem, der zwei treffsichere Torjäger in seinen Reihen hat. Das ist bei Fußball-Bezirksligist BV 21 Stift Quernheim der Fall. Sebastian Kropp und Pascal Siebers bescherten dem Titelkandidaten gestern Nachmittag einen 4:1 (2:0)-Sieg beim SV Werl-Aspe.

Trainer Frank Schwöppe beorderte Sebastian Kropp in die Startelf und lag damit richtig. Der Stürmer war in der 19. und 26. Minute zur Stelle und sorgte für eine 2:0-Führung der Gäste beim Aufsteiger. Beim zweiten Tor agierten die Platzherren nach einer gelb-roten Karte gegen Dino Mujkanovic (25.) bereits in Unterzahl. »Wir hätten zur Pause schon höher führen müssen. Da haben wir noch einige gute Chancen ausgelassen«, sagte Schwöppe. »Und dann kassieren wir direkt nach dem Wechsel ein unnötiges Gegentor«, musste er das 1:2 durch Marius Seipt notieren (50.). Danach geriet sein Team unter Druck. Schwöppe reagierte und brachte Pascal Siebers. Der Torjäger bedankte sich mit zwei Toren (83., 90.). Zuvor hatte Christian Fahrnow die gelb-rote Karte gesehen (75.).

»Werl-Aspe war nicht so schlecht, wie sich das Ergebnis liest. Sie haben nicht so schlecht gespielt und waren sehr robust«, sagte Schwöppe. »Ich bin froh, dass wir die Aufgabe so gelöst haben.«

SV Werl-Aspe: Fröhling – Böhmer, Ay, Krzemien (85. Jablonsky), Mujkanovic, Mojib (90. Meßmann), Zaric, Seipt, Gubin, Held (85. Rehder), Serroukh.

BV 21 Stift Quernheim: Wachowski – Weinhardt, Fahrnow, Kropp (78. F. Laege), Strauch, M. Laege, Zumkehr (55. Siebers), Ebmeyer, Wüllner (45. Gierasinski), Langer, Wester.

Tore: 0;1, 0:2 Kropp (19., 26.), 1:2 Seipt (50.), 1:3, 1:4 Siebers (83., 90.).

Gelb-rote Karten: Mujkanovic (25., Werl-Aspe), Fahrnow (75., Stift Quernheim).

(Text- und Bildquelle: Bünder Zeitung vom 24.08.2015)

Schreibe einen Kommentar

Comment
Name
Mail
Website