Gelungener Einstand für Stift Quernheims neuen Trainer

werlaspe-bv1Bezirksliga: Mannschaft von Rolf Kuntschik gewinnt mit 4:2 beim SV Werl-Aspe. Andreas Derksen 
sorgt kurz vor dem Ende mit seinem Treffer für die Entscheidung in einer hart umkämpften Partie.

Ein hartes Stück Arbeit musste Fußball-Bezirksligist BV Stift Quernheim beim Tabellenvorletzten SV Werl-Aspe verrichten, ehe der 4:2 (2:1)-Sieg feststand.Dabei erwischten die Gäste einen guten Start und gingen nach zwölf Minuten durch Renée Terbeck nach einem Eckball von Maximilian Gierasinski und Ablage von Sebastian Kropp mit 1:0 in Führung. Terbeck sorgte per Abstauber in der 30. Minute auch für das 2:0, das Mohammed Khalaf jedoch postwendend mit dem Anschlusstreffer beantwortete. „Ein 2:0 zur Pause hätte mehr Sicherheit gegeben, so haben wir uns das Leben selbst schwer gemacht“, ärgerte sich BV-Trainer Rolf Kuntschik über das unnötige Gegentor, als die Stift Quernheimer Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone befördern konnte.

Seine Elf verzeichnete zu Beginn des zweiten Durchgangs einige unnötige Ballverluste im Aufbauspiel, die Werl-Aspe aber nicht nutzen konnte. Für neuen Schwung sorgte ab der 70. Minute der eingewechselte Andreas Derksen. Der Flügelspieler bereitete das 3:1 durch Sebastian Kropp in der 75. Minute mustergültig vor und überzeugte zudem durch seine läuferischen Qualitäten. Seinen Pass nahm Kropp auf und vollendete aus 16 Metern sicher.

Nach dem erneuten Anschluss durch Khalaf vier Minuten vor dem Ende mussten die Gäste noch einmal zittern, ehe Derksen mit dem 4:2 in der Nachspielzeit endgültig den Sieg unter Dach und Fach brachte. „Bei so einem Spielstand kann immer mal einer durchrutschen, auch wenn Werl-Aspe keine dicken Chancen mehr hatte“, bilanzierte Kuntschik. „Im Endeffekt hätten wir zwar noch mehr Tore machen können, doch ein 5:2 oder 6:2 wäre des Guten zu viel gewesen.“

SV Werl-Aspe: Peters; Bozkurt, Krzemien, Ay, Lange (75. Ullmann), Benzel (83. Jablonsky), Öztürk, Khalaf, Plail (90. Ruge), Bolschew, Meier,

BV Stift Quernheim: Wachowski; Hebrock, Rose, Fiedler, Weinhardt, Strauch, Terbeck (79. Bekteshi), Gierasinski (70. Langer), Carvalho (70. Derksen), Wester.

Tore: 0:1 (9.) Terbeck, 0:2 (30.) Terbeck, 1:2 (32.) Khalaf, 1:3 (75.) Kropp, 2:3 (86.) Khalaf, 2:4 (90.+3) Derksen.

(Quelle: FuPa.net vom 20.02.2017)

Veröffentlicht in 1. Mannschaft.