Drei Teams, vier Punkte!

Alle drei Herren Teams waren am Wochenende auf deutschen Fußballplätzen mehr oder weniger erfolgreich unterwegs. Die dritte Mannschaft fand am zweiten Spieltag noch nicht ihren Lauf und musste eine weitere Schlappe hinnehmen. Die erste Mannschaft konnte zumindest einen Punkte aus dem weit entfernen Hausberge (super Schwimmbad) entführen und war damit wie unten aufgeführt auch zufrieden. Einzig die zweite Mannschaft konnte wie bereits in der vergangenen Woche einen Dreier einfahren und beruhigt bei Mutti anrufen und berichten. „Hallo Mama, 3:1 gewonnen, hau rein!“ Die Torschützen auf Stifer Seite waren Jan Entgelmeier (Foulelfmeter), Alexander Jording und Eugen Erbis!

(Auszug aus dem Onlineportal der NW) Der BV Stift Quernheim hat seinen ersten Punkt in der laufenden Saison der Fußball-Bezirksliga eingefahren. Beim hoch gehandelten SV Hausberge erkämpfte sich das Team von Trainer Uwe Klausmeier ein torloses Remis. „Damit kann ich gut leben“, sagte Klausmeier nach der Partie.

Der Coach zeigte sich besonders zufrieden, dass seine Mannschaft in der Defensive weit besser agierte als in der Vorwoche gegen den Bünder SV. Allerdings hatte Klausmeier insgesamt auch eine defensivere Taktik gewählt und Stürmer Renée Terbeck ins Mittelfeld zurückgezogen. Aber auch mit zwei Spitzen war Stift Quernheim vor der Pause das gefährlichere Team. „Da haben wir vier hochkarätige Möglichkeiten vergeben und hätten eigentlich in Führung gehen müssen“, berichtete Klausmeier. Jan Strauch, René Budde und zweimal Alexander Hermann konnten die Chancen aber nicht nutzen, unter anderem auch, weil sie zu eigensinnig agierten und den besser postierten Nebenmann nicht anspielten.

Nach dem Wechsel entwickelte sich dann eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für die Gastgeber. Unter dem Strich blieb es jedoch bei der Punkteteilung, die neben Klausmeier auch sein Trainerkollege Dirk Kuhlmann vom SV Hausberge als gerechtfertigt bezeichnete.

Altergot(t) trifft doppelt!

Auf gefühlten 500 Höhenmetern konnte die zweite Mannschaft vom BV21 gleich im ersten Saisonspiel überzeugen. Was in Halbzeit eins gegen den stark aufgerüsteten Tus BAWA noch nach einer knappen Angelegenheit aussah, konnte in der zweiten Hälfte in einen klaren Auftaktsieg umgemünzt werden. Bei schönem Wetter, lauter Musik und vor unglaublicher Kullisse trafen die Jungs vom PVC gleich viermal. Besonders zum Ende hin machte sich die gute Kondition der BV Reserve bemerkbar. Das ein oder andere mal konnte sich der Gegner nur mit rüden Fouls wären.  Die Torschützen waren Denis Altergot (2*), der unbekannte Frank und Jonny Ax. Den Kasten auf Stifer Seite konnte Berkay in glänzender Art und Weise sauber halten.

Die Dritte Mannschaft vom BV21 konnte leider keinen Sieg einfahren, mit 0:6 musste sie eine herbe Niederlage einstecken. Auch die Erste Mannschaft hatte am vergangenen Sonntag kein Glück und musste die ersten drei Punkte an den Bünder SV abgeben.

Spielbereicht BV21 1 – Bünder SV 1:3

SV Sundern – BV Stift Quernheim 1:7 (0:3

Die erste Mannschaft erreichte einen Tag nach der herben Niederlage im Testspiel ohne Probleme die nächste Runde im Pokal. Als dreifacher Torschütze glänzte René Budde. Außerdem trafen Alex Hermann (2) und Frank Habbe sowie ein SVS-Akteur per Eigentor.

Wetter gut und Bratwurst auch!

Freuen sich über den SiegAlle drei Herrenteams waren am Samstag aufgefordert Ihren Trainingsstand in einem Testspiel zu präsentieren. Zunächst begann das neu formierte Team der dritten Mannschaft und erreichte eine durchaus passables 1:1 gegen den B-Ligisten aus Kirchlengern. Torschütze auf Seiten der Stifter war Co-Trainer Andreas Schmolke. Beinahe wäre das Spiel sogar noch gewonnen worden, doch der sonstige Routinier Helge Feilmeier knüppelte einen Foulelfmeter über den Zaun.

Anschließend liefen die Jungs der Zweiten auf und trafen auf eine Mannschaft mit blauen Trikots. Trotz der vielen Fehlpässe die höchst wahrscheinlich aus nicht korrekt geschnürten Schnürbändchen resultierten, gingen die Stifter früh in Führung und erzielten in der gesamten Partie sechs teils schön anzuschauende Tore.  Da die Abwehr stand und Berkay die Handschuh gut angeraut hatte, endete die Partie mit 6:0.

Zum Abschluss des Tages musste noch die erste Mannschaft vom BV ran. Das Spiel konnte ich leider nicht sehen da mich die Köstlichkeiten der Bratwurstbude vereinnahmten. Das Ergebnis vom Samstag als auch vom heutigen Pokalspiel wird nachgereicht.

Sportwerbewoche

Wie in jedem Jahr findet auch 2008 wieder die allseits beliebte Sportwerbewoche statt. Am Samstag spielen dann auf Kunstrasen zunächst um 13.00 Uhr die Dritte, um 15.00 Uhr die Zweite und anschließend die Kicker der Ersten Mannschaft. Alle Leute sind herzlich eingeladen dem bunten Trubel beizuwohnen.