BV III – VFL Klosterbauerschaft I

Nach den ersten vier Trainingseinheiten stand für die Kruse Elf das erste
Freundschaftsspiel im Friedenstal an. Welches nicht nur ein Freundschaftsspiel sein sollte, denn es ging gleich mit einem Derby gegen den direkten Nachbarn und Ligakonkurrenten aus Klosterbauerschaft los.

In einem Spiel was in der ersten Halbzeit von Fehlpässen auf beiden Seiten bestimmt wurde, schossen die Gäste aus Klosterbauerschaft (nach kurzer Unordnung in der Stifter Defensive), zur 0:1 Führung ein. Dies sollte aber nicht das einzige Tor des Nachmittags werden. So nahm sich Malte Rompf kurz vor der Halbzeit ein Herz und flankte, über die rechte Seite kommend, aufs Tor. Der Gäste Keeper irrte durch seinen Fünfmeterraum um dann den Ball aus dem Netz zu holen. Nachher kommentierte Malte das Ereignis: „ “Nachdem ich gesehen hatte das der Keeper nicht auf der Linie stand, hab ich mir gedacht ich hau das Ding einfach in den Knick”.“ Mit dem Ergebnis von 1:1 ging es dann in die Halbzeitpause.

In der Halbzeit ging es in der Kabine der Stifter heiß her, so dass die Dritte entschlossen aus der Kabine auf den Platz zurückkehrte.

Mit fünf Auswechselungen auf Stifter Seite begann dann die zweite Halbzeit. Es dauerte eine Weile bis es dann wieder krachte, Bastian Wiele drosch das Leder, nach einem ruhenden Ball aus dem linken Halbfeld mit Schnitt auf den langen Pfosten, wo sich der einwechselte Libero Nils Entgelmeier nach vorne gesellte und bereitwillig zur 2:1 Führung einköpfte. In der Siebzigsten Minute zappelte dann wieder ein Kopfball im Netz der Gäste aus Klosterbauerschaft. Es war der schon einmal in diesem Spiel erfolgreiche Mittelfeldallrounder Malte Rompf. In den nachfolgenden Minuten passierten auf dem Platz recht wenige Glanzpunkte. Bis sich in der 83. Minute dann wieder die Gäste bemerkbar machten. Es kam zu einer Ecke welche, von der Stifter Defensive, abgewehrt wurde. Den abgefälschten Nachschuss konnte ein bis dahin glänzend haltender Christoph Kurse dann aber nicht mehr parieren. In der Schlussphase versuchten die Gäste dann noch den Ausgleich zu erzielen, welches ihnen aber nicht gelang. Somit Endete das Derby mit einem durchaus verdienten 3:2 für die Dritte des BV 1921 Stift Quernheim.

Aufstellung:
1. Halbzeit
Kruse – Höttger – Horst, Niederhacke – Wiele, Diekmann, Becker, Stockhecke –
Rompf – Mock, Krüger
2. Halbzeit
Kruse – Entgelmeier – Eickhoff, Diekmann (Stockhecke) – Horst, Höttger

(Becker), Rompf, Healy (Mock) – Krüger – Feilmeier, Lohhoff

-Redakteur Helge Feilmeier

Veröffentlicht in the club.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.