VFL Klosterbauerschaft I – BV II

the club

Derbysieger aus Leidenschaft!

2nd Edition gewinnt erstmal in der Vereinsgeschichte gegen den VFL Klosterbauerschaft I !

Am gestrigen Sonntagnachmittag reiste die 2nd Edition des BV 21 zum Lokalderby nach Klosterbauerschaft. Nach einem durchwachsenen Spiel gegen Bustedt (2-2), sollte nun der erste Sieg in der Rückrunde eingefahren werden. Trainer Henning Siebers hatte schon früh am Morgen ein gutes Gefühl.  Wir hatten die richtige Mannschaft auf dem Platz, die richtigen Trikots an und die richtige Einheizmusik in der Kabine. “Ich habe das so geträumt! Machen wir das jetzt genau so, dann gewinnen wir das hier!“, so Trainer Siebers.

Um 14.30 Uhr rollte der Ball am Kattenbusch.
Der VFL übte von der ersten Minute an Druck aus. Es war klar, dass die Stifter-Abwehr  heute des Öfteren im Fokus stehen wird. Nach 10 Minuten fanden die Stifter etwas besser ins Spiel.
Vielleicht brauchte man etwas Zeit, um sich an die katastrophalen Platzbedingungen zu gewöhnen.

In der 15. Minute konnten sich die Stifter durch eine gut gespielte Ballstafette im Mittefeld durchsetzen. Hierdurch kam Mario Schröder zum Abschluss. Zunächst konnte der Keeper des VfL abwehren, doch der Ball kam zurück zu Ole Blöbaum der den Ball in den Winkel versenkte. 0-1!

Nun baute Klosterbauerschaft natürlich noch mehr Druck auf. Bis zur 35. Minute hielt die Abwehr weitestgehend stand. Nach einem Eckball kam ein VFL-Spieler  im  16er zu Fall. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Fragwürdig!  Es ging mit dem 1-1 in die Halbzeit.

In der Halbzeitansprache wurde die Zielsetzung nicht geändert. Die „Stifter“ wollten den Derbysieg.

Das Spiel plätscherte in der 2 Hälfte dahin. Klosterbauerschaft hatte mehr Ballbesitz und  Stift Quernheim gab sich mit gelegentlichem Kontern zufrieden, sowie in der 75. Minute als Jan Entgelmeier nach einem sehr gut ausgespieltem Konter das Tor erzielte. Es stand 2-1 für die „Stifter“!

In der restlichen Viertelstunde rannte Klosterbauerschaft an, scheiterte jedoch an dem glänzend parierenden Benny Sander der den Sieg damit festhielt. Die NW schrieb in ihrer Ausgabe am Montag, dass der Sieg  glücklich gewesen sei, auch am Kattenbusch hörte man natürlich ähnliches.
Gleichgültig ob der Sieg glücklich gewesen sei, zum Fußball gehört bekanntlicher weise auch das Tore schießen dazu, zudem der VFL an diesem Tag nicht im Stande war.
Glück kann man sich durch leidenschaftlichen Kampf und Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor erarbeiten und das taten die Jungs vom Friedenstal. Nun ist die 2nd Edition nur noch 2 Punkte hinter dem Lokalrivalen. Allein diese Tatsache zeigt,  dass der VFL seinen eigenen Ambitionen für diese Saison hinterher läuft.
Glückwunsch an die Mannschaft!

Aufstellung:
Tor: B.Sander
Abwehr: E.Faber, C.Schnittger, S.vom Hofe
Mittelfeld: Y.Akca (->S.Baumann), C.Schwabe(->J.Quest), V.Erbis, K.Sarialtin, O.Blöbaum
Angriff: M.Schröder(->L.Rullkötter), J.Entgelmeier

-Redakteur Sebastian vom Hofe

Bilder zum Spiel

[button color=black size=small link=http://www.bv21.de/?page_id=2590 target=new] weitere Spielberichte lesen[/button]

One comment to VFL Klosterbauerschaft I – BV II

  • Malte aus Kloster^^

    kein schlechter bericht aber woher wisst ihr immer was wir für ambitionen haben?
    von den 15 im kader befindlichen spielern haben letzte saison 10 noch kreisliga c gespielt, das wird leider oftmals vergessen, trotzdem natürlich glückwunsch von meiner seite.
    wegen dem fragwürdigen elfmeter musste aber mal schnittger fragen^^
    gruß aus kloster…

Schreibe einen Kommentar

Comment
Name
Mail
Website