BV 21 I – TSV RW Dreyen 6:0


Spitzenreiter fertigt einen Verfolger ab.

Der BV Stift Quernheim schreitet weiter beeindruckend durch die Fußball-Kreisliga A. Im Heimspiel gegen RW Dreyen dominierte der BV den Gegner und feierte einen klaren 6:0 (3:0)-Sieg. Die Gäste aus Dreyen, die als Tabellendritter mit neun Punkten aus vier Spielen alles andere als schlecht in die Saison gestartet waren, gerieten bereits nach nicht einmal 60 Sekunden in Rückstand. Caner Yakmaz erzielte den Blitztreffer für die Hausherren, dem Daniel Kreimer einen Doppelpack folgen ließ (19. und 24.). Damit war die Partie bereits früh entschieden
und die Gastgeber drosselten ein wenig ihr Tempo, weshalb Dreyen zu vereinzelten Torgelegenheiten kam. „Vor der Halbzeit waren wir etwas nachlässiger“, sagte BV-Trainer Michael Albrecht, „ansonsten haben wir den Gegner komplett im Griff gehabt“. Nach einer Stunde erzielte auch Yakmaz (60.) sein zweites Tor, ehe Sebastian Kropp mit einem weiteren Doppelpack (74. und76.) das halbe Dutzend voll machte. „Die Höhe des Sieges ist auch für uns überraschend“, so Albrecht, „Wir hatten im Vorfeld einigen Respekt vor Dreyen“. Doch die Gäste igelten sich in der eigenen Hälfte ein und versuchten vergeblich, die Niederlage in Grenzen zu halten. Mit dem Erfolg bleibt die makellose Bilanz für den BV Stift Quernheim weiter bestehen, der seine ersten fünf Spiele allesamt gewann und unangefochten an der Tabellenspitze steht. Doch Albrecht sieht seine Mannschaft noch nicht als die Übermacht der Liga. „Teams wie TuRa Löhne oder SC Herford II schätze ich weiterhin als sehr stark ein, gegen die wir uns erst noch beweisen müssen“, sagte der BV-Coach. Am kommenden Spieltag muss Stift Quernheim aber erst einmal beim FC Muckumantreten.

BV 21 Stift Quernheim:

Wachowski,Fiedler, Wuttke, Taggart(65. Wittich), Weinhardt,Fahrnow (46. Mendes), Yakmaz,Kreimer, Zumkehr (65.Vette),Grimmer, Kropp.

(Quelle:NW vom 19.09.2011)

Veröffentlicht in 1. Mannschaft.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.