BV 21 I – SV Oetinghausen 5:0


BV Stift Quernheim setzt Siegesserie mit 5:0 fort

Kirchlengern. Etwas zu locker habe seine Mannschaft agiert, war Michael Albrecht nach der Partie nicht vollends zufrieden. Beim deutlichen 5:0 (3:0)-Heimerfolg seines BV 21 Stift Quernheim in der Fußball-Kreisliga A gegen den SV Oetinghausen hatte seine Elf jedoch kaum Mühe, die Gäste zu dominieren.

Bereits mit dem Halbzeitpfiff war das Spiel eigentlich entschieden, zu diesem Zeitpunkt führte Stift Quernheim mit 3:0 und agierte aufgrund einer roten Karte gegen Oetinghausens Tobias Schroedter (45.) in Überzahl. Schroedter hatte den auf SV-Torwart Tobias Buchholz-Dold eilenden Patrick Wuttke zu Fall gebracht, Christian Fahrnow donnerte den folgenden Freistoß zum 3:0-Halbzeitstand in die Maschen. Zuvor hatte bereits Sebastian Kropp mit zwei sehenswerten Treffern (27. und 36.) die Hausherren in Führung gebracht. Weniger Grund zum Jubel hatte allerdings der gefoulte Wuttke, der unglücklich auf sein Handgelenk fiel und noch in der Halbzeit ins Krankenhaus gebracht wurde, wo nach ersten Informationen allerdings kein Knochenbruch festgestellt wurde.

Im zweiten Durchgang schaltete die Albrecht-Elf einige Gänge zurück und versäumte es, aus dem Überzahlspiel Kapital zu schlagen. Der BV 21 war zwar auch durch viele lange Bälle in die Spitze gefährlich, doch ihren Coach stimmte das nicht zufrieden. „Wir sind es uns selbst und auch den Zuschauern schuldig, vor allem in Überzahl temporeich zu spielen und dementsprechend die Führung auszubauen“, befand Albrecht.

Erst kurz vor dem Spielende wollte seinem Team dies gelingen. Zunächst vergab der SVO in Person von Marco Rethage eine Großchance zum Anschlusstreffer, im direkten Gegenzug setzte sich Caner Yakmaz schön durch und schoß auf den Torwart, im Nachschuss machte Kropp seinen dritten Treffer (87.).

Aufgrund einer Abseitsstellung von Till Kaletsch blieb der Ehrentreffer den Gästen abermals verwehrt, auf der Gegenseite sorgte ein Eigentor von Rafael Tajuelo Vacas nach Hereingabe von Fahrnow für den 5:0-Endstand (89.).

BV 21 Stift Quernheim: Wachowski, Kröhnert, Fiedler (64. Grimmer), Wuttke (46. Mendes), Weinhardt, Kropp, Fahrnow, Yakmaz, Terbeck, Zumkehr (80. Taggart), Wittich.

(Quelle:NW vom 03.10.2011)

Veröffentlicht in 1. Mannschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.