Bruchmühlen sorgt für erneute Überraschung

1. Mannschaft

bruchmühlen-bv1Fußball-Bezirksliga: 3:1-Sieg gegen den favorisierten BV Stift Quernheim

Rödinghausen. Erst der VfL Holsen, dann der BV Stift Quernheim: Dem TuS Bruchmühlen scheinen die Kreisderbys der Fußball-Bezirksliga zu gefallen. Gestern gab’s gegen den favorisierten Tabellenzweiten aus der Nachbarschaft einen 3:1 (1:1)-Sieg.

Dabei begann die Partie für den Titelaspiranten gut, denn der ging in der 22. Minute durch einen Schlenzer Maximilian Gierasinkis ins lange Toreck in Führung. Doch dieser Treffer schien die Hausherren erst richtig anzustacheln, sie kämpften sich mehr und mehr in die Partie hinein, hatten ein Chancen-Plus zu verzeichnen und kamen schon in der 28. Minute durch einen Seitfallzieher Luigi Di-Bellas zum Ausgleich – Rouven Elendt war in seinem ersten Saisonspiel chancenlos. Das wäre er auch bei einem 30-Meter-Schuss Benjamin Rentz’ in der 39. Minute gewesen, der Ball aber ging an die Latte.

Nach der Pause setzte sich die Überlegenheit der Gastgeber fort. Belohnt wurde ihr engagiertes Auftreten in der 59. Minute, als Andrej Gorr nach einem Einwurf von Rentz per Kopfball zum 2:1 traf. Auch in der Folge agierte Stift Quernheim einfach nicht zwingend genug, um dem Spiel eine Wende zu geben. Und so sorgte der eingewechselte Kai Wiebusch fünf Minuten vor Spielende mit seinem Hackentreffer für die endgültige Entscheidung.

TuS Bruchmühlen: Radke; Rentz, Finkemeier, Krätzig (79. Dornhöfer), Klußmann, Domann (46. Wiebusch), Hegner, Wessler, Kampe, Gorr (86. Schmidt), Di-Bella.

BV Stift Quernheim: Elendt; Hebrock, Fahrnow, Kropp (63. Heipmann), Strauch (46. Siebers), Laege, Ebmeyer, Gierasinski, Wüllner (65. Terbeck), Wester, Vette.

Tore: 0:1 (22.) Gierasinski, 1:1 (28.) Di Bella, 2:1 (54.) Gorr, 3:1 (85.) Wiebusch.

(Quelle: FuPa.net vom 25.03.2016)

Schreibe einen Kommentar

Comment
Name
Mail
Website