JSG Kloster-Stift

„Gemeinsam stark für die Jugend“

Nun ist es amtlich: Der VFL Klosterbauerschaft und der BV 21 Stift Quernheim gründen die Jugendspielgemeinschaft „JSG Kloster-Stift“. Der Spielbetrieb wird zur Saison 2013/2014 beginnen.

Lothar Bekemeier, Vorsitzender des VFL KLosterbauerschaft, zeigt sich sehr erfreut, dass innerhalb von vier Wochen eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit mit dem Fußballnachbarn getroffen werden konnte: „Die Chemie zwischen den Beteiligten passte von Anfang an. Wir freuen uns sehr, der fußballbegeisterten Jugend ein qualitativ hochwertiges Angebot präsentieren zu können, das es so im Norden der Gemeinde Kirchlengern bisher nicht gegeben hat“.

Ernst Hake, Vorsitzender des BV 21 Stift Quernheim, ergänzt hierzu: „Ab dem 01.01.2013 besteht die Altligaspielgemeinschaft „ASG Kloster-Stift“, die sich nach langjährigem harmonischen gemeinsamen Training nun auch für den Spielbetrieb zusammengeschlossen hat. Die Zusammenarbeit in der Jugend ist folglich nur logisch und eine wunderbare Sache für die Kinder und Jugendlichen“.

Die Leitung der JSG Kloster-Stift übernimmt Oliver Lüking, auch Vorsitzender des Gemeindesportverbandes Kirchlengern. Er wird unterstützt durch den Jugendobmann des VFL Klosterbauerschaft, Malte Brosent, und durch den Jugendobmann des BV 21 Stift Quernheim, Vadim Erbis. Der geschäftsführende Vorstand der JSG Kloster-Stift wird komplettiert durch den Hauptkassierer Sven Dreifeld. Hinzukommen werden ggf. auch noch Beisitzer, welche vom neuen JSG-Vorstand zeitnah benannt werden können.

Wie allen bekannt ist, gibt es im Norden der Gemeinde Kirchlengern hervorragende Bedingungen für eine basisorientierte, ortsverbundene und auch auf die Breite ausgerichtete Jugendarbeit. „Die außergewöhnlich guten Trainingsbedingungen“, so der Leiter der JSG Kloster-Stift, Oliver Lüking, “sind beim Aufbau einer eigenen Jugendabteilung sehr hilfreich. Die Kinder und Jugendlichen erwarten hervorragende Sportplätze. In den Sommermonaten kann der sehr gute Naturrasenplatz in Klosterbauerschaft ausgiebig genutzt werden. Sobald die Schlechtwetterperiode beginnt steht natürlich der neue Kunstrasenplatz in Stift Quernheim unseren Kindern und Jugendlichen der JSG Kloster-Stift zur Verfügung. Sollten auch hier die Trainingsmöglichkeiten erschöpft sein, steht zusätzlich der Aschenplatz in Klosterbauerschaft zur Verfügung. In den Wintermonaten können dann die „Kleinsten“ in den Sporthallen der Gemeinde Kirchlengern ihrem Hobby weiter nachgehen“. Auf Rückfrage teilte hierzu der Gemeindesportlehrer Klaus Schorlemmmer mit, dass eine neue Regelung der Hallenzeiten unumgänglich sein wird.

Darüber hinaus verfügen beide Vereine über neue Umkleidekabinen und gepflegte Sportlerheime. Den Kindern und Jugendlichen der neuen JSG Kloster-Stift steht somit eine überdurchschnittliche Grundausstattung zur Verfügung. Wir können den Eltern bereits jetzt garantieren, dass ihr wertvollstes Gut, ihre Kinder, bei uns in guten Händen sind. Die JSG Kloster-Stift wird ihr Leitbild „Gemeinsam Stark für die Jugend“ umsetzen.

Dass diese neue Ausrichtung erhebliches Potenzial trägt haben bereits die letzten Tage gezeigt. Viele Anfragen von interessierten Eltern sowie auch Trainern und Betreuern sind bereits eingegangen. Auch die Resonanz bei den Vereinsmitgliedern und Sponsoren ist ausnahmslos positiv. Wir können bereits auf eine große Unterstützung innerhalb der Gemeinde bauen.

Das Ziel der JSG Kloster-Stift ist die Heranführung und die Ausbildung von Jugendspielern für den Seniorenbereich der beiden Hauptvereine. Nur so ist es möglich, auch in Zukunft die Tradition und Leidenschaft, die beide Vereine ausmacht, fortzusetzen.

In der ersten Saison beabsichtigt die JSG Kloster-Stift, alle Altersklassen (Bambinis bis A-Jugend) mindestens einmal zu besetzen. „Obwohl wir noch nicht offiziell gestartet sind, befinden wir uns schon jetzt auf einem sehr guten Weg“, so der Leiter der JSG, Oliver Lüking. Das zeigt alleine, dass für die kommende Saison für die A-Jugend Nils Mühlenweg (Spieler der I. Mannschaft des SV Rödinghausen) als Trainer weiter verpflichtet werden konnte. Dieser wird unterstützt durch Co-Trainer Malte Brosent. Das ist für die Eltern und deren Kinder ein klares Signal, dass auf Qualität in der zukünftigen Jugendarbeit gesetzt wird.

Fragen und Informationen zu der JSG Kloster-Stift erfolgen zurzeit an:

Jugendleiter VFL Klosterbauerschaft, Malte Brosent,
Tel. 0178 7287530 oder 05223 74269
E-Mail: malte.brosent@gmx.de

Jungendleiter BV 21 Stift Quernheim, Vadim Erbis,
Tel. 0176 47703496
E-Mail: vadim.erbis@gmx.de

Vertreter VFL Klosterbauerschaft, Uwe Dreifeld,
Tel. 0176 21873320

Vertreter BV 21 Stift Quernheim, Gunter Schwengel,
Tel. 0151 12264672

„Wir, die JSG Kloster-Stift, haben bereits jetzt unser Engagement bei der Durchführung des kommenden „Ueckermann Cups“ angeboten. Hier sind sich alle einig, dass Michael Albrecht, Vater dieses wunderbaren einzigartigen Turniers, sich aller Unterstützung der JSG Kloster-Stift sicher sein kann“, so Oliver Lüking abschließend.

Struktur der JSG Kloster-Stift