Nach dem 4:0 nochmal gezittert

bv1-lohe

bv1-loheBezirksliga: BV Stift Quernheim bezwingt TuS Lohe 5:3 (4:1) – Terbeck trifft dreimal

Kirchlengern (WB). In einem ansehnlichen Spiel der Fußball-Bezirksliga hat der BV Stift Quernheim den TuS Lohe mit 5:3 (4:1) besiegt und kletterte auf den dritten Tabellenplatz. Renee Terbeck erzielte in der ersten Halbzeit drei Tore innerhalb von 23 Minuten.

»Am Ende hätten es auch sieben oder acht Tore werden können«, sagte Stift-Trainer Rolf Kuntschik. Die Gastgeber starteten schwungvoll in die Partie und bereits in der 5. Minute stand es 1:0 für den BV. Nach Vorlage von Andreas Vidovic brauchte Terbeck nur noch den Fuß hinzuhalten. Der TuS Lohe fand keinen Zugriff auf die Partie und die Quernheimer drängten weiter auf das 2:0. In der 19. Minute war es dann soweit: Kai Krüger lief alleine auf Lohes Torwart Christian Witthaus zu, zog links an ihm vorbei und brauchte nur noch einzuschieben. Nur eine Minute später war es abermals Terbeck, der nach einer erneuten Vorlage von Vidovic auf 3:0 erhöhte. In der 27. Minute baute er nach Vorlage von Daniel Wester gegen desolat verteidigende Loher die Führung auf 4:0 aus.

Kurz darauf hätte Vidovic, der frei auf Torwart Witthaus zuging, auf 5:0 erhöhen können, doch Lohes Schlussmann konnte die Chance entschärfen. Vor der Halbzeit gelang den Gästen noch der Anschlusstreffer zum 4:1. Nach einem Freistoß von Ricardo Squarra aus dem Halbfeld köpfte Lohes Kapitän Julian Hartmann den Ball ins Tor.
Nach der Pause kamen die Loher besser in die Partie. »In dieser Phase waren wir zu passiv«, ärgerte sich Rolf Kuntschik. Aus abseitsverdächtiger Position verkürzte Tim Witthaus zum 4:2. Kurze Zeit später war es Kevin Brinkmann, der nach einer schönen Kombination den Ball sogar zum 4:3 im Quernheimer Tor unterbrachte. Schlussmann Leon Quirin, der den im Urlaub weilenden Georg Wachowski vertrat, war abermals ohne Chance.

Die Loher stürmten nun auf das Quernheimer Tor und drängten auf den Ausgleich, doch so entstanden Räume für den BV. In der 68. Minute machte Daniel Wester nach einem blitzsauberen Konter zum 5:3 alles klar. Die Quernheimer kamen nun gegen konsternierte Loher noch zu einigen Torchancen, konnten das Ergebnis aber nicht weiter in die Höhe schrauben.

BV Stift Quernheim: Quirin – Yanev (49. Wette), Weinhardt, Fahrnow, Vidovic, Terbeck, Laege (72. Fiedler), Mohammad, Langer, Krüger (46. Kaymak), Wester.

TuS Lohe: Witthaus – Tischer, Squarra, Reineke, Felde, J. Hartmann (46. L. Hartmann), Carmisciano (46. Deniz, Luttermann (27. Erdbrügger), Brinkmann, König, Witthaus.

Tore: 1:0 Terbeck (5.), 2:0 Krüger (19.), 3:0 Terbeck (20.), 4:0 Terbeck (27.), 4:1 J. Hartmann (39.), 4:2 Witthaus (46.), 4:3 Brinkmann (54.), 5:3 Wester (68.)

(Quelle: Bünder Zeitung vom 18.09.2017)