BV Stift Quernheim gewinnt gegen Bad Salzuflen mit 2:0

BV1-Salzuflen

BV1-SalzuflenRoutinier Pascal Siebers und Neuzugang Mihail Yanev treffen. Andreas Vidovic sieht wegen Beleidigung eines Gegenspielers die rote Karte.

Zum Auftakt der neuen Saison in der Fußball-Bezirksliga gastierte der Vorjahreszweite SC Bad Salzuflen im Friedenstal beim BV Stift Quernheim. In einem hart geführten Spiel mit viel Hektik gewannen die Gastgeber letztlich verdient mit 2:0 (2:0) durch Tore von Pascal Siebers und Mihail Yanev.

Das Spiel nahm direkt Fahrt auf, Christian Fahrnow prüfte Gästetorwart Philipp Smerat (1.). Zwei Zeigerumdrehungen später kam Bad Salzuflen zu seiner ersten Tormöglichkeit, der Schuss von Tim Jahn verfehlte das Tor nur knapp. Kurze Zeit später gelang Siebers nach einem Pass in die Tiefe das Führungstor für den BV 21 (22.). Nun waren die Gastgeber absolut feldüberlegend. Bereits in der 30. Minute nickte Yanev zum 2:0 ein. Bis zur Halbzeit spielte sich Stift Quernheim noch einige gute Möglichkeiten heraus und hätte höher führen müssen.

Nach dem Wechsel entwickelte sich ein Spiel mit optischer Überlegenheit für die Gäste, die besseren Chancen besaßen weiterhin die Stifter. Lediglich eine Kopfballchance in der 50. Minute hatte Bad Salzuflen zu verzeichnen. Stift Quernheim verlor mehr und mehr den Faden und schwächte sich in Person von Andreas Vidovic selbst, der einen Gegenspieler beleidigte und glatt rot sah. Allerdings geriet das Tor von Torwart Georg Wachowski nicht mehr in Gefahr. Im Gegenteil: Batuhan Kaymak hatte einmal per Kopf und kurze Zeit später per Distanzschuss die Möglichkeit, das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten.

BV-Trainer Rolf Kuntschik sah sein Team als verdienten Sieger. Die Personalsorge bereitet ihm weiterhin Sorgen und macht ihn auch ärgerlich. „Das müssen wir intern klären“, so der erfahrene Trainer, der nur drei Feldspieler auf der Bank sitzen hatte.

Schiedsrichter: Marcel Kowatsch (Atteln) – Zuschauer: 90
Tore: 1:0 Pascal Siebers (22.), 2:0 Mihail Yanev (30.)
Platzverweise: Rot gegen Andreas Vidovic (75./BV Stift-Quernheim/Spielerbeleidigung )

(Quelle: FuPa.net vom 14.08.2017)