Stift Quernheim verspielt Vorsprung

bv1-fcp

bv1-fcpBezirksliga: 2:3 nach 2:0-Führung gegen Preußen Espelkamp ist die erste Niederlage in der Rückrunde für das Team von Rolf Kuntschik

Die Erfolgsserie des BV Stift Quernheim ist gerissen. Gegen den FC Preußen Espelkamp führte die Elf von Trainer Rolf Kuntschik nach 50 Minuten mit 2:0, unterlag aber am Ende noch mit 2:3.

Die Gastgeber zeigten sich im ersten Durchgang in der Defensive sehr konzentriert und verzeichneten im zentralen Bereich einige Balleroberungen, die jedoch nicht in vielversprechende Konter umgesetzt werden konnten, da im letzten Drittel zumeist die Passgenauigkeit fehlte. Bis auf einen Abschluss von Dennis Schmidt, der nach einem Eckball das Tor knapp verfehlte, kamen aber auch die Gäste kaum gefährlich vor das Tor von BV-Schlussmann Georg Wachowski. Das 1:0 für die Hausherren kurz vor der Pause resultierte aus einem Freistoß von André Rose von der linken Seite, den sich Preußen-Torhüter Dorian Beil unbedrängt selbst ins Netz bugsierte (41.).

Als Renée Terbeck nach feinem Zuspiel von Batuhan Kaymak auf 2:0 erhöhte (50.), schien die Partie gelaufen, doch wie schon gegen Petershagen schlichen sich bei den Stift Quernheimern nun zusehends Fehler ein. Maxim Dyck erzielte praktisch aus dem Nichts den Anschlusstreffer (58.), elf Minuten später profitierte Sascha Manske von einem Fehler in der Defensive der Gastgeber und überwand Wachowski zum 2:2-Ausgleich. Ein weiterer Patzer im Aufbauspiel führte dann in der 76. Minute zur Führung für die Gäste, erneut war Manske erfolgreich. Die Kuntschik-Elf hatte durch Rose und Patrick Langer zwar noch zwei gefährliche Abschlüsse, zum Ausgleich reichte es jedoch nicht mehr.

„Die Jungs haben das im ersten Durchgang defensiv sehr gut gemacht. Nach dem 2:0 war es dann aber eine Kopie des Petershagen-Spiels, da haben einige Muffensausen gekriegt“, schüttelte Kuntschik mit dem Kopf. „Espelkamp weiß immer noch nicht, warum sie gewonnen haben.“

BV Stift Quernheim: Wachowski; Rose, Fiedler, Vette, Wester, Fahrnow, Terbeck (63. Gierasinski, 77. Kropp), Langer, Kaymak, Derksen, Carvalho.

Preußen Espelkamp: Beil; Kelkit, Kelemci, Schmidt, Penner (72. Salle), Davy (58. Nacar), Urban, Jurez, Dyck, Yagci, Manske.

Tore: 1:0 (41.) Rose, 2:0 (50.) Terbeck, 2:1 (58.) Dyck, 2:2 (69.) Manske, 2:3 (76.) Manske.

(Quelle: FuPa.net vom 20.03.2017)