JSG Kloster-Stift sorgt für Überraschung

170312_YG_2367

170312_YG_2367F-Jugend sichert sich den Kreismeistertitel mit drei knappen Siegen. VfL Mennighüffen belegt Platz zwei vor TuS Hunnebrock und JSG Hiddenhausen

Es war die größte Überraschung bei den Endrundenspielen der Volksbank-Hallenkreismeisterschaft in der Sporthalle der Olof-Palme-Gesamtschule: Die F-Jugendfußballer der JSG Kloster-Stift gewannen ihr Turnier.

Angefeuert von den Eltern auf der voll besetzten Tribüne sicherte sich das Team von Trainer Christoph Kruse und Sebastian vom Hofe mit drei Siegen den Wanderpokal. Alle sechs Spiele dieser Altersklasse verliefen knapp und spannend, die Siege fielen allesamt mit einem Tor Unterschied aus. 1:0 gewann die JSG Kloster-Stift zum Auftakt gegen die JSG Hiddenhausen. 2:1 hieß es dann jeweils gegen den TuS Hunnebrock und den VfL Mennighüffen.

Dank der Unterstützung der Volksbank Bad Oeynhausen- Herford gab es für den Sieger, aber auch für den Zweiten VfL Mennighüffen, den Dritten TuS Hunnebrock und den Vierten JSG Hiddenhausen Eintrittskarten für das Spiel von Arminia Bielefeld gegen Fortuna Düsseldorf.

Für die JSG Kloster-Stift spielten Jannis Reche, Willem Entemeier, Misch-Elias Gel, Mats-Linus Nolting, Ben Maidinger, Felix Sundermeier, Mats-Simon Lückemeier, Henri Schröder, Mattes Schramm, Emil Menkhaus und Linus Flachmann.