6 Punkte, 12:0 Tore, starkes Wochenende!

1. Mannschaft, 2. Mannschaft, the club

Am gestrigen Sonntag konnten beide Senioren Teams ihre Heimspiele gewinnen. Besonders wichtig war dabei der 5:0-Erfolg der Reserve, die sich damit etwas vom Relegationsplatz absetzen konnte. Deutlich höher gewann dagegen die erste Mannschaft vom BV 21. Mit 7:0 wurde der BV Werther vom Platz gefegt! Unten sind die einzelnen Spielberichte aufgeführt.

Kantersieg im Schongang

bv1_bv_wertehrFußball-Bezirksliga: Stift Quernheim 7:0

Kirchlengern(BZ). Eine einseitige Begegnung haben die Zuschauer gestern Nachmittag auf dem Kunstrasenplatz im Friedenstal gesehen. Der BV 21 Stift Quernheim schoss in der Fußball-Bezirksliga den BV Werther mit 7:0 (4:0) ab.

Schon nach 20 Minuten hätte Schiedsrichter Marco Prüßner die Partie abpfeifen können. Denn zu diesem Zeitpunkt hatten die Platzherren gegen völlig überforderte Gäste eine deutliche 4:0-Führung vorgelegt. Angreifer Sebastian Kropp eröffnete den Torreigen mit seinem Treffern in der 2. Minute. Nur drei Zeigerumdrehungen später klingelte es erneut im Tor von Gästeschlussmann Can Dar. Und wiederum war Kropp zur Stelle (5.). Es dauerte anschließend nur weitere 180 Sekunden – und die Stift Quernheimer konnten zum dritten Mal jubeln. Als Torschütze zeichnete sich Maximilian Laege aus (8.). Spätestens mit dem vierten Treffer der »Stifte« durch Renée Terbeck war die Entscheidung gefallen (20.). Nach einem Foul von Werthers Igor Franz an Terbeck gab es Elfmeter für die Gastgeber. Doch Can Dar entschied das Duell mit Kropp für sich (42.).
Nach dem Wechsel kam Werther durch Nils Koch zur ersten und einzigen Chance. Er schoss aber drüber (53.). Fortan spielte wieder nur Stift Quernheim, kam zu vielen guten Möglichkeiten, vergab aber zahlreich. Drei Gelegenheiten verwerten die Gastgeber aber doch noch. Lars Wißmann zirkelte einen Freistoß unhaltbar ins Eck (57.), in der Schlussphase erhöhten Maximilian Laege (86.) und Kropp (88.) noch auf 7:0. »Vor allem in den ersten acht bis zehn Minuten haben wir überragend gespielt. Werther konnte froh sein, dass wir dann zwei Gänge zurückgeschaltet haben. Sonst wäre es zweistellig ausgegangen«, sagte Trainer Michael Albrecht.

BV 21 Stift Quernheim:Wachowski – Wißmann, Vette, Kröhnert (40. Langer), Zumkehr, Fahrnow, Wester, Terbeck (75. Gierasinski), F. Laege (68. Strauch), M. Laege, Kropp.
BV Werther:Dar – Romoth, Niemann, Küsters, Lasner, Koch, Franz, Bökenkamp, Solfrian, Falk, Schulze Hessing (75. Gejo Mezgal).

Tore:1:0, 2:0 Kropp (2., 5.), 3:0 M. Laege (8.), 4:0 Terbeck (20.), 5:0 Wißmann (57.), 6:0 M. Laege (86.), 7:0 Kropp (88.).

Besonderes Vorkommnis:Kropp scheitert mit Foulelfmeter an BV-Torwart Dar.

Holsen II patzt im Titelrennen

Stift Quernheim II hat für eine kleine Überraschung gesorgt und den FC Exter II deutlich mit 5:0 (3:0) vom Platz gefegt. Maximilian Gierasinski aus der »Ersten« zerlegte Exter mit seinen vier Treffern förmlich im Alleingang. Für Trainer Christoph Kruse war die Sache eindeutig: »Wir haben heute verdient haushoch gewonnen und uns mit den Toren belohnt. Dabei haben wir aber auch nicht die Defensive vernachlässigt und so gut wie keine Torchancen zugelassen.«

(Text- und Bildquelle: Bünder Zeitung vom 13.04.2015)

Schreibe einen Kommentar

Comment
Name
Mail
Website